Stadtwerke Köln Konzern

Bildbanner Abfallwirtschafts- und Verwertungsgesellschaft Köln mbH

Im Kreislauf
363.000

MWh Strom und Dampf gab die Restmüllverbrennungsanlage der AVG Köln 2016 ins Kölner Netz ab.

Deponierung

Für die Reststoffe ist gesorgt

Für die Reststoffe, etwa die Aschen aus der Müllverbrennung oder Bauschutt, steht die Deponie Vereinigte Ville zur Verfügung. Die AVG Köln betreibt die Deponie in einem ehemaligen Braunkohletagebau vor den Toren Kölns im Auftrag der Stadt. Seit 2005 wird sie als Inertstoffdeponie der Deponieklasse II geführt. Die Deponie ergänzt das Dienstleistungsspektrum und trägt damit zur Entsorgungssicherheit der Stadt Köln bei.
Abgelagert werden dürfen nur inerte, reaktionsträge Stoffe, deren Organikanteil fünf Prozent nicht übersteigt. Dieses Kriterium erfüllen Aschen ebenso wie mineralische Abfälle. Alle anderen Abfälle müssen vorbehandelt, in der Regel verbrannt werden.

Informationen zur Deponie Vereinigte Ville

nach oben