Stadtwerke Köln Konzern

Bildbanner Stadtwerke Köln GmbH

VOR ORT
557.090

Haushalte in Köln
nutzen das Leistungsangebot
des Stadtwerke Köln Konzerns.

Daseinsvorsorge vor Ort

Unverzichtbar für das Gemeinwesen

Der Stadtwerke Köln Konzern (SWK) bietet den 1,069 Mio. Bürgern Kölns ein breites Angebot an Dienstleistungen rund um Energie und Wasser, Mobilität, Sauberkeit und Abfallentsorgung, Gütertransport, Telekommunikation sowie Sport und Freizeit – unverzichtbare Beiträge zum Gemeinwohl.

557.090 Haushalte nutzen das Leistungsangebot des Stadtwerke Köln Konzerns: Die Unternehmen unter dem Dach der SWK sichern die Grundversorgung und das Gemeinwohl der Bürger der Stadt Köln und schaffen attraktive Rahmenbedingungen für die Wirtschaft – in hoher Qualität, zu fairen Preisen und rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr.

Ein starker Verbund zum Wohl aller Kölner
Unter dem Motto „Da sein für Köln“ erbringt der Stadtwerke Köln Konzern hier im Rahmen der kommunalen Daseinsvorsorge vielfältige Leistungen, die ein funktionierendes Gemeinwesen in der Stadt und in der Region sichern.

Dabei ist dieses breite Dienstleistungsspektrum wirtschaftlich höchst erfolgreich. Die Gesellschaften des Stadtwerke Köln Konzerns haben in ihren jeweiligen Handlungsfeldern enorme Erfahrung und herausragende Kompetenz angehäuft. Und obwohl sie meist im Wettbewerb mit privatwirtschaftlichen und rein renditeorientierten Anbietern stehen, schaffen sie auch über ihre eigentlichen Kernaufgaben hinaus erheblichen gesellschaftlichen Mehrwert für die Bürger – Citizen Value statt Shareholder Value.


1,069 Mio.
KÖLNER BÜRGERN

bietet die SWK ein breites Angebot an Dienstleistungen rund um Energie und Wasser, Mobilität, Sauberkeit und Abfallentsorgung, Gütertransport, Telekommunikationsleistungen sowie Sport und Freizeit.

bietet die SWK ein breites Angebot an Dienstleistungen rund um Energie und Wasser, Mobilität, Sauberkeit und Abfallentsorgung, Gütertransport, Telekommunikationsleistungen sowie Sport und Freizeit.


Da sein für Köln – Mehr als reine Daseinsvorsorge
Die Unternehmen der SWK sind mit der Stadt Köln eng verbunden. Ortsnähe, Verbundenheit mit dem Standort und Berücksichtigung des Gemeinwohls sind daher wesentliche Aspekte ihrer Unternehmenspolitik. Die Gesellschaften arbeiten deshalb sowohl in Sparten, die Gewinne erwirtschaften, als auch in Bereichen, die trotz sparsamen Wirtschaftens zwar nicht rentabel zu gestalten, aber wesentlich für die Lebensqualität in Köln sind.

Dazu gehören etwa der öffentliche Personennahverkehr der Kölner Verkehrs-Betriebe als auch die Sport- und Freizeitangebote der KölnBäder.

Auch Initiativen bürgerschaftlichen Engagements, Ausbildung, Wissenschaft, Sport und Kultur unterstützen die Konzerngesellschaften sowohl direkt mit Spenden und Sponsoring als auch über die drei RheinEnergie Stiftungen.

 

249,5 Mio. Euro
Wertschöpfung

betrug die Gesamtwertschöpfung des Stadtwerke Köln Konzerns 2015 für die Stadt Köln. Damit leistet der Stadtwerke Köln Konzern über den unmittelbaren Beitrag für den städtischen Haushalt wichtige Beiträge für die Wirtschaftskraft Kölns.

betrug die Gesamtwertschöpfung des Stadtwerke Köln Konzerns 2015 für die Stadt Köln. Damit leistet der Stadtwerke Köln Konzern über den unmittelbaren Beitrag für den städtischen Haushalt wichtige Beiträge für die Wirtschaftskraft Kölns.


Da sein für Köln – Wirtschaftskraft für Köln und die Region
Die Wirtschaftskraft des Stadtwerke Köln Konzerns kommt der Stadt Köln und allen Kölnern auf vielfältige Weise zugute. Der Stadtwerke Köln Konzern leistet erhebliche Beiträge für den Haushalt der Stadt Köln. Die Gesamtwertschöpfung für die Stadt Köln lag im Jahr 2015 bei über fast 250 Mio. Euro. Eine Summe, die sich aus direkter Gewinnabführung an die Stadt Köln, den Konzessionsabgaben der RheinEnergie, der Gewerbesteuer sowie den Verlustübernahmen der KVB und der KölnBäder addiert.

Einer der größten Arbeitgeber in in der Region
Mit 12.430 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gehört der Stadtwerke Köln Konzern zu den größten Arbeitgebern am Ort. Die Anforderungen an die Beschäftigten sind hoch, denn die Verantwortung ist groß. Das wissen die Gesellschaften und handeln entsprechend. Sie bieten neben fairer Bezahlung für gute Leistungen interessante und abwechslungsreiche Aufgaben und gute Arbeitsbedingungen. Nicht zuletzt bieten sie vielen Jugendlichen einen Ausbildungsplatz, außerdem investieren sie in Weiterbildung und damit in die Zukunft.

 

4,3 Mrd. Euro
Investitionen

tätigten die Gesellschaften des Stadtwerke Köln Konzerns allein in den vergangenen zehn Jahren in Sachanlagen und somit in die funktionierende Infrastruktur der wachsenden Stadt Köln.

tätigten die Gesellschaften des Stadtwerke Köln Konzerns allein in den vergangenen zehn Jahren in Sachanlagen und somit in die funktionierende Infrastruktur der wachsenden Stadt Köln.


Da sein für Köln – Engagement für funktionierende Infrastruktur
Nach aktuellen Prognosen wird die Kölner Stadtbevölkerung bis zum Jahr 2020 um 50.000 Einwohner zunehmen.

Mit leistungsfähigen Produkten und Dienstleistungen für private Haushalte und Unternehmen schaffen die SWK-Gesellschaften wesentliche Grundlagen für das schnelle Wachstum unserer Stadt. Durch zeitgemäße Mobilität und Kommunikation, leistungsfähige Versorgung und Entsorgung, die allen Aspekten des Klima- und Umweltschutzes entsprechen, moderne Sport- und Freizeiteinrichtungen.

Die funktionierende Infrastruktur in einer wachsenden Stadt setzt ihren kontinuierlichen Ausbau voraus. Dafür haben die Gesellschaften allein in den letzten zehn Jahren rund 4,3 Mrd. Euro in Sachanlagen und immaterielle Güter investiert.

Damit ist der Stadtwerke Köln Konzern auch ein bedeutsamer Investor. Seine Unternehmen kooperieren mit Partnern aus der Region und stärken damit auch die heimische Wirtschaft. Denn die direkten Investitionen bleiben u.a. wegen der daraus entstehenden Aufträge am Ort, sie sichern Arbeitsplätze in der heimischen Wirtschaft und stärken die Kaufkraft.

 

Aktive
Zukunftssicherung

für den Erhalt des fairen Wettbewerbs, um bürgernahe Daseinsvorsorge vor Ort auf hohem Niveau zu garantieren.

für den Erhalt des fairen Wettbewerbs, um bürgernahe Daseinsvorsorge vor Ort auf hohem Niveau zu garantieren.


Daseinsvorsorge für Sie
Bürgernahe Daseinsvorsorge vor Ort auf hohem Niveau setzt eine dezentrale, föderale und demokratische Struktur voraus.

Die SWK setzt sich für gesetzliche Rahmenbedingungen ein, die unter fairen Wettbewerbsbedingungen eine nachhaltige Versorgung vor Ort garantieren.

Aktuelle Entwicklungen wie der zunehmend globalisierte Wettbewerb, die digitalisierte Vernetzung oder den Klimaschutz hat die SWK im Blick. Diese Entwicklungen betreffen die Bürgerinnen und Bürger vor Ort teilweise direkt, während die Einflussmöglichkeiten, diese zu gestalten, jedoch gering sind.

Die SWK setzt sich daher für die Förderung gesellschaftlicher Ziele wie eine hohe Qualität der kommunalen Daseinsvorsorge, Tariftreue und Nachhaltigkeit innerhalb eines fairen Wettbewerbs ein und vertritt diese Ziele in Berlin und Brüssel. Die Verantwortung für die Daseinsvorsorge soll in kommunaler Hand bleiben statt auf die europäische Ebene verlagert zu werden. Somit bleiben die demokratischen Gestaltungsmöglichkeiten für die Bürgerinnen und Bürger vor Ort erhalten.

Im Rahmen des Kölner Netzwerks der Daseinsvorsorge engagiert sich der Stadtwerke Köln Konzern gemeinsam mit Partnern in Köln für die Belange der Daseinsvorsorge und damit für die Stärkung der Attraktivität und den Stellenwert der hiesigen Metropolregion. Angesichts des fortschreitenden Wandels der Rahmenbedingungen der kommunalen Daseinsvorsorge soll hierdurch auch auf europäischer Ebene Einfluss genommen werden.

 

mehr zum Kölner Netzwerk der Daseinsvorsorge

 

nach oben