Logo SWK GmbH

Stadtwerke Köln GMBH

Nachhaltigkeitsbericht 2016

Gesellschaft

Als einer der größten Arbeitgeber in der Stadt Köln mit insgesamt 12.473 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Jahr 2016 sind sich die Gesellschaften des Stadtwerke Köln Konzerns ihrer sozialen Verantwortung bewusst und engagieren sich als faire und attraktive Arbeitgeber über das gesetzliche Maß hinaus. Zudem setzen sie sich für das Gemeinwesen durch die stete Förderung von sozialen, ökologischen und kulturellen Projekten ein.

Arbeitnehmerrechte: Einbindung und
Beteiligung der Mitarbeiter über die gesetzlichen
Bestimmungen hinaus

Menschen und ihre Entwicklung stehen im Mittelpunkt der Unternehmen des Stadtwerke Köln Konzerns, denn nur mit motivierten und qualifizierten Mitarbeitern können die Aufgaben der Unternehmen qualitativ hochwertig erfüllt werden und zugleich den steigenden Anforderungen in Zeiten wachsender Herausforderungen im regulatorischen, rechtlichen und Kundenbereich erfüllt werden. 

Die gelebte Vielfalt in den SWK-Unternehmen beruht auf dem gesellschaftspolitischen Verantwortungsbewusstsein und der Überzeugung, dass nachhaltige Wertschöpfung auch auf der Wertschätzung jedes einzelnen Mitarbeiters beruht. 

Die SWK-Unternehmen bieten ihren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern ein durch Wertschätzung geprägtes und gesundes Arbeitsumfeld. Dabei sind die Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen für Arbeitnehmer und die enge Zusammenarbeit mit den Betriebsräten der gesetzlichen Mitbestimmung ebenso selbstverständlich wie die Achtung der tarifvertraglichen Vereinbarungen. Verbindliche Normen für alle Arbeitnehmer liegen darüber hinaus in einer Vielzahl von Betriebsvereinbarungen der Konzerngesellschaften vor. 

  • DNK 14: Arbeitnehmerrechte

Unternehmens­kultur und Führungsprinzipien

Alle Unternehmen des Stadtwerke Köln Konzerns haben im Rahmen intensiver Diskussionen mit den Betriebsräten und den Mitarbeitern Unternehmensleitbilder verabschiedet, die den mündigen Mitarbeiter in den Mittelpunkt stellen und auf ein offenes Miteinander, eine vertrauensvolle und kooperative Zusammenarbeit im Rahmen eines angenehmen Betriebsklimas und eine positive Führungskultur zielen. Diese Unternehmensleitlinien werden um Führungsleitlinien mit Geltung für alle Mitarbeiter und Führungskräfte ergänzt, die die wesentlichen Grundsätze und Werte konkretisieren. Basierend auf diesen Werten verfolgen alle Gesellschaften das Ziel, Personalprozesse und Personalpolitik so auszurichten, dass die Belegschaft die demographische Vielfalt des Geschäftsumfeldes widerspiegelt und dass sie allen Mitarbeitenden gleiche Chancen bieten und sie motivieren, ihr Potenzial zum Nutzen der Gesellschaft einzubringen.

Alle SWK-Gesellschaften beschäftigen sich regelmäßig mit personalstrategischen Herausforderungen, die sich aus der Vielfalt der Gesellschaften und Belegschaften ergeben, und pflegen eine Organisationskultur, die von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung jedes Einzelnen, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität geprägt ist. 2015 haben sich alle Gesellschaften mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt ausdrücklich zu einem Klima der Akzeptanz und des gegenseitigen Vertrauens bekannt.