Please select a page template in page properties.
Logo SWK GmbH

Stadtwerke Köln GmbH

Geschäftsbericht 2017

Vermögenslage

Bilanzstruktur und -kennzahlen

Die Konzern-Bilanzsumme beläuft sich per 31. Dezember 2017 auf 5.276,7 Mio. € und liegt damit 126,6 Mio. € über dem entsprechenden Wert des Vorjahres (5.150,1 Mio. €). Auf der Aktivseite erhöhte sich das Anlagevermögen leicht auf 3.640,6 Mio. € (+24,6 Mio. €). Das Vorratsvermögen ging dagegen von 263,3 Mio. € auf 245,5 Mio. € zurück. Dies hängt im Wesentlichen mit der Veräußerung von Liegenschaften zusammen. Gleichzeitig sind die Forderungen und das sonstige Umlaufvermögen um 52,2 Mio. € auf 967,2 Mio. € angestiegen. Diese Entwicklung ist vor allem auf den gestiegenen Energiehandelsumsatz und höhere Erstattungsansprüche im Geschäftsfeld ÖPNV zurückzuführen.

Die Flüssigen Mittel stiegen im Konzern deutlich an: von 355,9 Mio. € im Vorjahr auf 423,4 Mio. € im Berichtsjahr.

Das Eigenkapital beträgt zum Berichtsstichtag 1.570,9 Mio. € und liegt damit über dem Wert des Vorjahres (1.504,8 Mio. €). Die Eigenkapitalquote verbesserte sich auf 29,8 % (Vorjahr 29,2 %). Die Relation von Fremdkapital zu Eigenkapital sank gegenüber dem Vorjahr und beträgt 236 % (Vorjahr 242 %). Das langfristige Fremdkapital reduzierte sich um 109,6 Mio. € auf 1.954,7 Mio. €, wobei hiervon rund 164,7 Mio. € auf die zinstragenden Verbindlichkeiten entfallen. Das kurzfristige Fremdkapital stieg um 169,9 Mio. € auf 1.751,0 Mio. € an (Vorjahr 1.581,1 Mio. €). Auch hier kam der größte Effekt aus den zinstragenden Verbindlichkeiten, die sich gegenüber 2016 um 142,9 Mio. € erhöhten. Die Verschiebung zwischen langfristigem und kurzfristigem Fremdkapital beeinflusste auch die Kennzahl Anlagendeckung (Relation des mittel- und langfristigen Kapitals zu langfristigen Vermögenswerten), die per 31. Dezember 2017 auf 97 % (Vorjahr 99 %) zurückging. 

Die Kennzahlen belegen eine weiterhin zufriedenstellende Bilanz- und Kapitalstruktur des Stadtwerke Köln Konzerns.

Bilanzstruktur

2017 2016
Mio. € % Mio. € %
Anlagevermögen 3.640,6 69,0 3.616,0 70,2
Vorräte 245,5 4,7 263,3 5,1
Forderungen/sonstiges Umlaufvermögen * 967,2 18,3 914,9 17,8
Flüssige Mittel 423,4 8,0 355,9 6,9
Gesamtvermögen 5.276,7 100,0 5.150,1 100,0
Konzern-Eigenkapital 1.570,9 29,8 1.504,8 29,2
Mittel- und langfristiges Fremdkapital 1.954,8 37,0 2.064,3 40,1
Kurzfristiges Fremdkapital 1.751,0 33,2 1.581,0 30,7
Gesamtkapital 5.276,7 100,0 5.150,1 100,0

* einschließlich Rechnungsabgrenzungsposten und aktive latente Steuern

Die Bilanzsumme der SWK GmbH erhöhte sich im Berichtsjahr auf 1.212,5 Mio. € (Vorjahr 1.171,1 Mio. €). Die Eigenkapitalquote beträgt 53,8 %, dies sind 0,2 % mehr als im Vorjahr (53,6 %). Das Anlagevermögen, das im Wesentlichen aus Finanzanlagen besteht, ist zu 97,5 % durch Eigen- und langfristiges Fremdkapital gedeckt (Vorjahr 95,0 %). Auf dieser Basis verfügt die SWK Holding über eine gute Bilanz- und Kapitalstruktur.